Betonkanu

Seit bald 25 Jahren vertritt der Betonkanuverein die ETH alle zwei Jahre an der Deutschen Betonkanuregatta. Hier treten Hochschulen aus Deutschland, Holland, Österreich, der Schweiz und ganz Europa gegen einander an. Es werden nicht nur sportliche Leistungen ausgezeichnet, sondern auch die leichtesten, kreativsten und innovativsten Boote werden gewürdigt.

Am IfB ist Professor Flat mit seinem Team alle zwei Jahre bemüht die neusten, innovativsten Technologien der Betonwissenschaft an einem Kanu zu erproben. So entstehen zum Beispiel mit Hilfe von digitalen Produktionsmethoden Hightech-Kanus die wir, der Betonkanuverein, an den Regatten in Deutschland präsentieren. Mit Erfolg: wir konnten wiederholt Auszeichnungen im technischen Bereich mit nach Hause nehmen. Neben den preisgekrönten Projekten die unter Professor Flatt’s Leitung entstehen, konnten wir wiederholt auch mit einem «eigenen» Kanu – gebaut vom Verein – antreten.

Neben alle dem gibt der Betonkanuverein Studierenden aus allen Semestern die Möglichkeit selber Erfahrung im Umgang mit dem Werkstoff «Beton» zu sammeln und bei der Projektierung der Kanus und dem vorbereiten der Regatta wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Darüber hinaus wird der studiengang- und hochschulübergreifende Austausch gefördert.

Auf dem Terminkalender des Vereins stehen neben der alle zwei Jahre stattfindenden Regatta jährliche Trainingsevents auf verschiedenen lokalen Gewässern und auch mal im nahen Ausland.

Unser website ist: http://www.betonkanu.ethz.ch/

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.